Dienstag, 30. April 2013

Loch im Knie?

also das kann ich bieten und ich biete noch mehr...hier gibts massenweise Löcher in Hosen , wir bieten alle Größen, alle Formen und verschd. Hosenstoffe.
Ja was wir hier alles haben....aber bei 3 wilden auch kein Wunder.
Im Winter wurden die Löcher von mir unterlegt ( dabei fällt mir grad auf das ich euch da auch mal was zeigen könnte)
Doch jetzt im (bald) Sommer sind die Schränke voll mit geflickten langen Hosen und eigentlich brauchen die Männleins auch mal wieder kurze.....Abschneiden und ausfransen find ich jetzt nicht so prickelnd und die Säumen Variante reisst mich auch nicht vom Hocker, zumal sie dann ja auch noch ein gutes Stück kürzer werden und bei Jungs find ich es nett wenn der Saum am Knie endet und nicht höher.
Also wird hier im Hause gerade an Abschlüssen gearbeitet und weil ich das so nett finde , hab ich einfach mal eine Fotostrecke dazu gemacht, vielleicht gefällts euch ja.



so schauts dann aus und so kann man es machen;)

Ihr braucht Jeansnadel
Garn
Hose mit Loch
Bündchen oder Jersey

Hosenbein abschneiden, ich mach das immer direkt über dem Loch , weil genau da ist nachher ja auf jeden Fall das Knie
 Stoff auswählen
 Beinweite messen
 Beinweite mal 2 nehmen und ein paar centimeter weniger das künftige Bündchen zuschneiden.
In meinem Fall hab ich Weite 42 cm und schneide 36 cm beim Jersey zu
 die Höhe des Bündchens im Bruch zuschneiden , das wird ja anschliessend gefaltet.
Ich hab hier 8 cm höhe einfach zugeschnitten, das ergibt dann ein Bündchen von 4 cm vor dem Nähen, also dann ca 3 cm genäht.

Um eventuell gleich zu pimpen, muß man noch ein bissel auftrennen und extra Nähen. Wer das nicht möchte springt einfach gleich weiter:)

 Nun das Bein auftrennen. Ich trenne immer an der einfach genähten Seite auf. Seht euch mal ein Hosenbein an. Auf der einen Seite ist eine schöne Ziernaht und die zweite ist nur zusammengenäht.
An der nur genähten Seite lässt es sich nachher schön unauffällig zusammennähen.

 Ich trenne immer nur ein paar Centimeter und reisse den Rest der Naht dann auf. Das klappt so gut wie immer und geht viel schneller.
 Appli zuschneiden
 Aufnähen
 und dann das Bein einfach mit der Overlock wieder zusammennähen.
 um es wirklich schön zu machen , nochmals innen gerade absteppen.
 so und nun weiter mit dem Bündchen.
Dieses zum Ring schliessen.
 ans Hosenbein stecken. Achtet darauf das sich die Nähte vom Bündchen und vom Bein treffen, dann wirds einfach schöner.
 und zack mit der Ovi annhähen.







Hat man das einmal gemacht, dann schafft mans mit Appli in 30 Minuten und spart noch ein paar Euros weil man eine Hose weniger kaufen muß;)

Viel Freude beim Nachmachen:)

Kommentare:

Fait de la Maman hat gesagt…

Super Idee mit dem Bündchen, ich glaub das mache ich gleich mal nach.

Liebe Grüße
Verena

Ena hat gesagt…

Sehr nette Anleitung! Hosen mit Loch haben wir auch immer wieder - dann mach ich das gleich nach ;)
VLG Ena